1. Worbele (Blaubeere)
  2. Friedensturm
  3. Limespfad
  4. Bärenkreisel

 

der gemütlichen Waldgaststube in Höhr-Grenzhausen. Ein Treffpunkt für Wanderer, Nordic Walker, Fahrradfahrer, Hundebesitzer, Spaziergänger, Fussballfreunde und alle anderen Waldbesucher, die ein gemütliches Plätzchen suchen für eine deftige Brotzeit, Kaffee & Kuchen oder einen geselligen Umtrunk. Wir bieten freundlichen Service, ein gemütlich-rustikales Ambiente sowie nicht zuletzt herzhafte und hausgemachte Küche zu günstigen Preisen – und das jeden Tag!

 

 

Täglich geöffnet…

Wir sind von Montag bis Sonntag ab 12.00 Uhr vormittags bis abends um 22.00 Uhr für Sie da. Während dieser Zeit bekommen Sie bei uns kleine Speisen, Waffeln, Kuchen und Süßes.

 

Die Küche ist täglich 18.00 Uhr bis 21.30 Uhr
und Sonntags/Feiertags durchgehend 11.30 bis 21.30 Uhr geöffnet.

 

Weitere Informationen finden sie HIER.

 

 

Waldgaststube Flürchen | Bergstraße 78 | 56203 Höhr-Grenzhausen | Telefon 02624-9529172 | Telefax 02624-9529174


 

 

Willkommen zu echter Westerwölder Gemütlichkeit. In der „guten Stube der Region“ begrüßt die herzliche Wirtin ihre Gäste noch persönlich. Hier serviert man in traditionellem Kannenbäcker-Ambiente regionaltypische „Wäller“ Spezialitäten und beliebte herzhafte Klassiker zu bodenständigen Preisen. Regelmäßig saisonale Themenbuffets. Im Sommer genießt man im angeschlossenen Biergarten zwanglose Atmosphäre bei zünftigen Speisen und Getränken.
 

Mit viel Herz und Erfahrung organisiert das Team rund ums Jahr Feiern und Feste. Die Menü- und Buffetvorschläge reichen von herzhaft-rustikal bis leicht und mediterran – eigene Ideen natürlich immer gerne willkommen. Im separaten großen Saal finden bis zu 100 Gäste Platz; Catering außer Haus auf Anfrage.

 

 

Weitere Informationen finden sie HIER.

 

 

Töpferstuben - Restaurant & Biergarten | Rheinstraße 37 | 56203 Höhr-Grenzhausen | Tel. 02624/2066

   A K T U E L L E S : 
 


Deutsches Rotes Kreuz OV Kannenbäckerland e.V.

 
 
Einsätze im Februar In der ersten Hälfte des Monats wurden unsere Helfer zweimal durch die Integrierte Leitstelle Montabaur zu Einsätzen alarmiert.

Am 09.02.2019 erfolgte die Alarmierung unter dem Stichwort „Küchenbrand“.  In Nauort hatte eine 91-jährige Frau schwerste Verbrennungen erlitten. Gemeinsam mit den Feuerwehren Ransbach-Baumbach und Nauort sowie dem Regelrettungsdienst betreuten unsere 6 Aktiven vor Ort mehrere Personen. Ein Patient wurde durch unsere Helfer, mit dem neuen Krankentransportwagen (KTW)  ins Krankenhaus gebracht. Der Einsatz endete nach rund zwei Stunden. 

Die zweite Alarmierung folgte am 14.02.2019. Gemeldet wurde „Gasgeruch“ in der ErichKästner-Realschule Plus in Ransbach-Baumbach. Als Teil der Schnelleinsatzgruppe (SEG) des Westerwaldkreises wurde unser Ortsverein, vertreten mit 8 Helfern, an die Einsatzstelle geschickt. 6 Helfer standen noch auf Abruf bereit. Dort galt es, die Schüler und Lehrkräfte nach einem Reizgasaustritt zu versorgen und zu betreuen. Insgesamt mussten 24 Personen in umliegende Krankenhäuser gebracht werden. Zwei dieser Transporte übernahm der Krankentransportwagen unseres Ortsvereins. Nach 4,5 Stunden konnte der Einsatz beendet werden.  
 

 


Der Vereinsring informiert:

Helau liebe Zugteilnehmer,
 
vor dem Fastnachtszug Hillscheid am 02.03.2019 meldet sich der Vereinsring Hillscheid bei allen Zugteilnehmern.  In Absprache mit der  Polizei und dem Ordnungsamt gibt es zum einen eine Anmeldung für die Gruppen und Vereine, sowie eine Zugordnung, die Ihr im Anhang findet und  die Bitte diese bis zum 22.02.2019 an obige Adresse zurück zu senden.
 
Der Zug verläuft wie in all den Jahren ab:  
 
Am Alten Bahnhof/Bahnhofstr. -Gartenstr. – Ringstr. – Emserstr.  
 
Auflösung des Zuges vor der alten Kirche.  
 
Auf Euer Verständnis hoffen die Veranstalter und die Ordnungsbehörden.  Also, auf gutes Gelingen und einen schönen Fastnachtszug in Hillscheid.
 
 
Mit freundlichen Grüßen
 
Vereinsring Hillscheid
 

Download:

Brief an Zugteilnehmer
Zugordnung
Anmeldung zum Fastnachtszug