1. Worbele (Blaubeere)
  2. Friedensturm
  3. Limespfad
  4. Bärenkreisel

Der Indianerfelsen

Ein landschaftliches Kleinod ist eine Basaltgruppe an der Langguck oberhalb des Kleinkastells. Bizarre moosbewachsene Basaltsäulen eingebettet vom Mischwald lassen Impressionen von Indianermystik aufkommen. Fasziniert von diesem Flecken waren auch Marianne Schmitt und Klaus Rogat aus Hillscheid, die sich Gedanken machten, wie man Entstehung und Geschichte dieser Formation erforschen und auf einem Tableau darstellen könnte. Der entscheidende Impuls kam von der Mineralogin Rita Knodt aus Hillscheid, die Beziehungen zu dem kompetenten Geologen Georg Fiederling hat. Der Fachmann war von der Idee begeistert und machte einen ersten Entwurf von der Tafel. Seine Beziehungen zum Geologischen Landesamt für Geologie und Bergbau in Mainz brachten den Geologiedirektor Ansgar Wehinger ins Spiel. Das Landesamt war bereit, von einer Gesteinsprobe eine mineralogische Untersuchung zu machen und den Tafelentwurf nach vielen Korrekturvorschlägen aller Beteiligten von einem Praktikanten überarbeiten lassen.

 

Das Ergebnis der Tafel kann man sich unter folgenden Links herunterladen:

 

Indianerfelsen.pdf

Indianerfelsen.jpg

 

Alle Beteiligten haben Fachwissen und Arbeitszeit kostenlos zur Verfügung gestellt, die Materialkosten wurden gesponsert, so dass der Gemeinde Hillscheid keine Kosten entstanden.

 

 

 

   A K T U E L L E S : 
 


Deutsches Rotes Kreuz OV Kannenbäckerland e.V.

 
 
Einsätze im Februar In der ersten Hälfte des Monats wurden unsere Helfer zweimal durch die Integrierte Leitstelle Montabaur zu Einsätzen alarmiert.

Am 09.02.2019 erfolgte die Alarmierung unter dem Stichwort „Küchenbrand“.  In Nauort hatte eine 91-jährige Frau schwerste Verbrennungen erlitten. Gemeinsam mit den Feuerwehren Ransbach-Baumbach und Nauort sowie dem Regelrettungsdienst betreuten unsere 6 Aktiven vor Ort mehrere Personen. Ein Patient wurde durch unsere Helfer, mit dem neuen Krankentransportwagen (KTW)  ins Krankenhaus gebracht. Der Einsatz endete nach rund zwei Stunden. 

Die zweite Alarmierung folgte am 14.02.2019. Gemeldet wurde „Gasgeruch“ in der ErichKästner-Realschule Plus in Ransbach-Baumbach. Als Teil der Schnelleinsatzgruppe (SEG) des Westerwaldkreises wurde unser Ortsverein, vertreten mit 8 Helfern, an die Einsatzstelle geschickt. 6 Helfer standen noch auf Abruf bereit. Dort galt es, die Schüler und Lehrkräfte nach einem Reizgasaustritt zu versorgen und zu betreuen. Insgesamt mussten 24 Personen in umliegende Krankenhäuser gebracht werden. Zwei dieser Transporte übernahm der Krankentransportwagen unseres Ortsvereins. Nach 4,5 Stunden konnte der Einsatz beendet werden.  
 

 


Der Vereinsring informiert:

Helau liebe Zugteilnehmer,
 
vor dem Fastnachtszug Hillscheid am 02.03.2019 meldet sich der Vereinsring Hillscheid bei allen Zugteilnehmern.  In Absprache mit der  Polizei und dem Ordnungsamt gibt es zum einen eine Anmeldung für die Gruppen und Vereine, sowie eine Zugordnung, die Ihr im Anhang findet und  die Bitte diese bis zum 22.02.2019 an obige Adresse zurück zu senden.
 
Der Zug verläuft wie in all den Jahren ab:  
 
Am Alten Bahnhof/Bahnhofstr. -Gartenstr. – Ringstr. – Emserstr.  
 
Auflösung des Zuges vor der alten Kirche.  
 
Auf Euer Verständnis hoffen die Veranstalter und die Ordnungsbehörden.  Also, auf gutes Gelingen und einen schönen Fastnachtszug in Hillscheid.
 
 
Mit freundlichen Grüßen
 
Vereinsring Hillscheid
 

Download:

Brief an Zugteilnehmer
Zugordnung
Anmeldung zum Fastnachtszug