1. Worbele (Blaubeere)
  2. Friedensturm
  3. Limespfad
  4. Bärenkreisel

Der Indianerfelsen

Ein landschaftliches Kleinod ist eine Basaltgruppe an der Langguck oberhalb des Kleinkastells. Bizarre moosbewachsene Basaltsäulen eingebettet vom Mischwald lassen Impressionen von Indianermystik aufkommen. Fasziniert von diesem Flecken waren auch Marianne Schmitt und Klaus Rogat aus Hillscheid, die sich Gedanken machten, wie man Entstehung und Geschichte dieser Formation erforschen und auf einem Tableau darstellen könnte. Der entscheidende Impuls kam von der Mineralogin Rita Knodt aus Hillscheid, die Beziehungen zu dem kompetenten Geologen Georg Fiederling hat. Der Fachmann war von der Idee begeistert und machte einen ersten Entwurf von der Tafel. Seine Beziehungen zum Geologischen Landesamt für Geologie und Bergbau in Mainz brachten den Geologiedirektor Ansgar Wehinger ins Spiel. Das Landesamt war bereit, von einer Gesteinsprobe eine mineralogische Untersuchung zu machen und den Tafelentwurf nach vielen Korrekturvorschlägen aller Beteiligten von einem Praktikanten überarbeiten lassen.

 

Das Ergebnis der Tafel kann man sich unter folgenden Links herunterladen:

 

Indianerfelsen.pdf

Indianerfelsen.jpg

 

Alle Beteiligten haben Fachwissen und Arbeitszeit kostenlos zur Verfügung gestellt, die Materialkosten wurden gesponsert, so dass der Gemeinde Hillscheid keine Kosten entstanden.

 

 

 

   A K T U E L L E S : 
 


Deutsches Rotes Kreuz OV Kannenbäckerland e.V.

Blutspende Höhr-Grenzhausen 25.September 2019

Sehr geehrte Blutspender/innen und die, die es werden möchten. Der Herbst steht vor der Tür, das bedeutet wieder Erkältungszeit. Für ein gutes Immunsystem sorgen, steht jetzt bei vielen an der Tagesordnung. Wissen Sie auch, dass eine Blutspende ebenso dazu beitragen kann, etwas für seine Gesundheit zu tun.
Der DRK Ortsverein Kannenbäckerland e.V. bittet daher dringend um Unterstützung. Helfen geht ganz einfach: Mit nur 500ml kostbarem Lebenssaft können Sie einem Menschen das Leben retten. Was Sie dafür tun müssen, Sie sollten ca. 1 Stunde Zeit investieren. Diese benötigen Sie, um sich registrieren zu lassen, zu spenden und bei einer Tasse Kaffee und belegtem Brötchen ein nettes Gespräch mit anderen Spendern zu führen. Der DRK Ortsverein Kannenbäckerland e.V. lädt daher zur Blutspende ein:
Die Spende findet am 25.September 2019 in der Zeit von 16.30h - 20.00h im kath. Pfarrzentrum St. Peter und Paul statt (Direkt neben der kath. Kirche und Grundschule). Blutspenden kann jeder gesunde Mensch im Alter von 18 bis 72 Jahren und nach individueller Beratung mit dem Arzt auch länger. Spenden Sie Blut und überzeugen Sie doch einfach einen Freund, Ihren Nachbarn oder Kollegen von der Blutspende beim Roten Kreuz. Künftig kann allen Erstspendern, sofern sie spendefähig sind, bereits beim ersten Besuch eine Blutkonserve entnommen werden.
Erstspender werden gebeten, mindestens 45 Minuten vor Terminende im Blutspendelokal zu erscheinen.
 

!!! Neu !!!! Der Blutspendedienst bittet darum bei jeder Spende einen gültigen Personalausweis und den Blutspendepass mitzubringen.
Die nächst Blutspende in Höhr-Grenzhausen findet am 04.12.2019 statt.